0151-226 303 34
info@ballonsport-gera.de

Fragen und Antworten

Ballonsport-Gera, der Ballonsportverein in Ostthüringen


In welcher Jahreszeit sind Ballonfahrten möglich?

In jeder Jahreszeit, wenn die Wetterbedingungen passen.

Wie kalt ist es im Ballon? Was muss ich anziehen?

Für eine Ballonfahrt ziehen Sie sich am besten so an, wie zu einem Spaziergang an diesem Tag. Die Temperaturabnahme mit zunehmender Höhe wird durch die Wärmeabstrahlung der Ballonhülle weitestgehend ausgeglichen und ist damit kaum spürbar. Keine Angst – Sie frieren nicht!

Welche Wetterbedingungen sind für eine Ballonfahrt erforderlich?

– Schwacher Bodenwind (maximal 18 km/h)
– Keine Niederschläge (Regen, Schnee, Hagel, Gewitter)
– Gute Sichten – für Gästefahrten sind mindestens 20 km Sicht zu empfehlen
– Keine Thermik – deshalb wird im Sommerhalbjahr nur in den Morgenstunden oder am Abend gestartet

Wie lange dauert eine Ballonfahrt?

Die reine Fahrzeit in der Luft beträgt bei uns 90 Minuten. Insgesamt sind für die Vorbereitung, den Aufbau des Ballons, die Fahrt, die Landung, die Ballonverpackung und die Rückfahrt 4 Stunden einzuplanen.

Ab welchem Alter kann man im Ballon mitfahren?

Wir empfehlen Ballonfahrten ab einem Alter von 14 Jahren.

Kann die Fahrtrichtung des Ballons beeinflusst werden?

Sobald der Ballon vom Erdboden abgehoben ist, nimmt er exakt die aktuelle Windrichtung und Windgeschwindigkeit an. Sofern die Windrichtung nicht mit der gewünschten Fahrtrichtung übereinstimmt, kann der Pilot versuchen, durch Auswahl einer anderen Fahrthöhe auf eine bessere Strömungsrichtung zu stoßen. An manchen Tagen ist das sehr gut möglich, an anderen eher nicht. Eine Fahrt gegen oder quer zur Windrichtung ist nicht möglich.

Wie hoch fährt der Ballon?

Der überwiegende Teil der Fahrt erfolgt zwischen 500 und 1500m. Unter besonderen Bedingungen kann es aber durchaus auch etwas höher sein.

Welche gesundheitlichen Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an einer Ballonfahrt teilnehmen zu können?

Sie sollten in der Lage sein:
– bis zu 2 Stunden stehen zu können
– selbständig in den Korb ein- und auszusteigen.
– sich zur Landung gut festzuhalten
Über gesundheitliche Einschränkungen müssen Sie den Pilot vorher informieren.

Personen mit Herz-Kreislauf Problemen und/oder künstlichen Gelenken raten wir dringend von einer Ballonfahrt ab.